Nationalteam 2024 – Weltmeisterschaft

Nach der Premiere im Jahr 2022, findet die Weltmeisterschaft in diesem Jahr in London, Großbritannien statt. Vom 29. August bis 1. September werden Teams aus der ganzen Welt den Weg in den Surrey Sports Park finden, um ein großes Roundnet Fest zu zelebrieren und die Besten der Besten zu ermitteln. Nach den großartigen Erfolgen des Nationalteams bei den letzten Turnieren – möchten wir erneut ein starkes Team an den Start bringen, um den 2. Platz bei den Damen sowie den 3. Platz der Herren-Squad aus dem Jahr 2022 zu verteidigen.

Auf dieser Seite werden alle Informationen rund um das Team für die Weltmeisterschaft 2024 dargestellt.

Bei Fragen könnt ihr euch an die Nationalcoaches wenden (natio@roundnetgermany.de).

Nominierungskriterien

Anmeldung des Teams:

Die Spielenden melden sich selbst mit ihren Teampartner*innen an, um Interesse und Bereitschaft zur Teilnahme an der WM zu zeigen. Es ist wünschenswert Interesse für eine Teilnahme an den Weltmeisterschaften bereits so früh wie möglich gegenüber dem Trainer*innen-Team zu äußern. 

Die Anmeldung ist ab dem 24.06.2024 möglich. Die Anmeldung erfolgt wie im Jahr zuvor via RG Playerzone. Anmeldeschluss ist der 01.07.2024. Spielende bekommen die Möglichkeit, sich mit bis zu 3 verschiedenen Team-Partner*innen zu bewerben. Dadurch zeigen die Spielenden, mit wem sie sich vorstellen können, bei der Weltmeisterschaft anzutreten. Die unten beschriebenen Kriterien sollten von jedem Team erfüllt sein, um für eine Nominierung berücksichtigt zu werden.
Es wird möglich sein, sich sowohl für Herren/Damen, wie auch für Mixed anzumelden. Präferenzen der Spielenden werden im Gespräch mit den Nationalcoaches geklärt.

Bedingungen für die Anmeldung:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft 
  • RG Pro-Status
  • Verfügbarkeit am WM Wochenende (29.08 – 01.09.2024)
  • Team muss mindestens ein Turnier in dieser Konstellation in 2024 gespielt haben

Auswahl der Teams

Die Auswahl erfolgt durch die Nationaltrainer*innen (Rosa-Rafaela Frietsch Musulin, Christin Gerecke, Sascha Lang, Jan Petersen und Clemens von Hänisch). Bei der Nominierung der Teams und Konstellationen hat die Aussicht auf maximalen sportlichen Erfolg oberste Priorität. Die Nationaltrainer*innen orientieren sich hierbei stark an den unten aufgelisteten sportlichen Faktoren, sind aber nicht an diese gebunden. 

Wie beim offenen Meeting am 04.12.2023 angekündigt, liegt der Fokus bei der Nominierung hauptsächlich auf der Saison 2024. Grundlegend liefert ein/e Spieler*in, der/die viel spielt und sich zeigt, auch Argumente für einen selbst, weswegen die Möglichkeiten und Angebote der Saison sollten genutzt werden. Selbstverständlich können immer unerwartete Ereignisse auftreten, durch die gewisse Anforderungen unzureichend oder gar nicht erfüllt sind

Dass mal ein Event wegen Krankheit, Verletzung oder anderweitigen Verpflichtungen verpasst wird respektiert das Nationaltrainer*innen-Team bis zu einem gewissen Grad. Die Spielenden sollten dennoch ihr Bestes geben, um mit ihren Teamkonstellationen alle Anforderungen zu erfüllen und an so vielen der unten genannten Events wie möglich teilzunehmen. Die Nationaltrainer*innen legen ihren Fokus beim Nominierungsprozess unter anderem auf folgende sportliche Faktoren:

Sportliche Faktoren:

  • Teilnahme und Erfolg als Team bei mindestens 1-2 Masters Turnieren in 2024
  • Leistung bei Turnieren im Jahr 2024
  • Top 3 Ergebnisse bei GRT-Turnieren im Jahr 2024
  • Teilnahme und sportliche Leistung bei Sichtungstagen (04./05. Mai 2024 & 28./29./30. Juni 2024, bei den Sichtungstagen werden voraussichtlich alle Spielenden mit Pro-Status teilnehmen können)
  • Verfügbarkeit am Trainingscamp (03./04. August 2024)
  • Erfahrung auf internationalen Turnieren

Das Land als Nationalspieler*in bei einem internationalen Event zu vertreten, beinhaltet zudem eine repräsentative Aufgabe. Daher wurde im letzten Jahr ein Verhaltenskodex erstellt. Von den Kandidat*innen wird erwartet, sich sowohl am Netz, als auch abseits davon entsprechend zu verhalten. 

Die Nationaltrainer*innen werden bis zum 07.07.2024 die fünf Männer-Teams und fünf Frauen Teams für den Squad Wettbewerb, sowie zweiTeams im Mixed, jeweils vier Teams für den Männer & Frauen Individual-Wettbewerb nominieren. Deutschland ist im Pool 1 der Strenght Bids der International Roundnet Federation (IRF) gesetzt worden und hat daher mehr Startplätze im Männer- und Frauen-Wettbewerb zugesprochen bekommen.

Zusätzlich werden Ersatztspieler*innen nominiert. Informationen hierzu werden zeitnah ergänzt und kommuniziert, sobald sie von der IRF feststehen.

Sonderfall: Ausfall einer Person vor der WM

Sollte eine nominierte Spielerin oder ein nominierter Spieler eines Teams vor der WM ausfallen, wird trotzdem anhand der in Punkt 1 angemeldeten Teams überlegt werden, wer Deutschland vertreten darf. Die Anmeldung in verschiedenen Konstellationen ist also elementar. 

Die Bestimmung von nachrückenden Personen vor der WM richtet sich demnach vor allem der Anmeldung der Spielenden und, in bestimmten Fällen, unter anderem nach folgenden Beispielen:

Beispiel 1: 
Spieler A wird als Team mit Spieler B nominiert. Spieler A meldet sich in Schritt 1 zudem mit Spieler C an. Spieler B meldet sich nur mit Spieler A an. Wenn sich Spieler A verletzt, hat Spieler B keinen Ersatzpartner. Somit rückt ein ganzes Team nach. Verletzt sich Spieler B, aber Spieler C spielt schon mit Spieler D, hat Spieler A auch keinen weiteren Ersatz und fällt raus. Ein Team rückt nach.

Beispiel 2: 
Spieler A hat sich zudem mit Spieler G angemeldet, welcher zusammen mit Spieler H nicht unter den mitfahrenden Teams ist. Die Nationaltrainer*innen müssen nun entscheiden, ob A mit G oder eines der anderen Ersatzteams die beste Option ist. 

Zu den genannten Kriterien und Optionen bealten sich die Nationalcoaches vor, zusätzliche Spieler*innen / Teamkonstellationen zu nominieren bzw. nachrücken zu lassen, falls dies in Absprache mehrheitlich beschlossen wird.

Verletzung während der WM

Zu Regelungen bezüglich Auswechslungen während des laufenden Turniers können zum aktuellen Zeitpunkt keine Aussagen getroffen werden, da diese vom Ausrichter IRF noch nicht bekannt sind. Informationen werden sobald vorhanden weitergegeben.

Zeitplan und Termine 2024

OrtEvent:Datum:
KölnGRT Masters April20./21.04.2024
MarburgSichtungstage 1 von 203./04./05.05.2024 
PotsdamGRT Masters Mai18./19.05.2024 
MünchenGRT Masters Juni22./23.06.2024
KölnSichtungstage 2 von 228./29./30.06.2024
Nominierung07.07.2024
tbdTrainingscamp02./03./04.08.2024
Surrey/EnglandWorld Championship 202429.08 – 01.09.2024

Bei Fragen und/oder Rückmeldungen meldet euch unter natio@roundnetgermany.de oder direkt beim Nationaltrainer*innen-Team.


Nach oben scrollen