Roundnet Weltmeisterschaft 2020

Belgien

Roundnet Belgium wird uns vom 03.-06.09.2020 zur ersten Weltmeisterschaft im Roundnet willkommen heißen. Wir freuen uns schon sehr dort mit euch und der weltweiten Roundnetcommunity ein verlängertes Wochenende verbringen zu dürfen.

Key Facts

  • 03.-06.09.2020 (Do-So)
  • Ferienpark Molenheide, Belgien
  • Sowohl freies Turnier als auch Turnier der Nationalmannschaften
  • Nationalmannschaften treten im Team an (5 Herrenteams, 3 Damenteams)
  • Kennenlernen der weltweiten Community

Es wird zwei Turniere geben, sodass jeder teilnehmen kann und einfach das Event genießen. Ein offenes Turnier am Freitag ist für alle offen und besteht aus den Divisions Beginner, Intermediate, Advanced und Women. Hier kann sich jeder anmelden. Auch die Teams der Nationalmannschaften treten hier an und spielen um eine gute Platzierung für das KO System ab Samstag. Der KO Modus ist dann den Nationalmannschaften vorbehalten, hier treten die Herrenmannschaften und die Damenmannschaften untereinander an. Die Herrenmannschaft besteht aus 10 Herren, also 5 Teams. Die erste Mannschaft die drei Begegnungen gewonnen hat kommt in die nächste Runde. Die Damenmannschaft besteht aus 6 Damen, also 3 Teams. Hier gewinnt die Mannschaft die als erstes zwei Einzelbegegnungen für sich entscheiden kann.

Da das Event nahe der deutschen Grenze liegt eignet es sich auch optimal für alle Fans und Freunde die Mannschaften zu unterstützen und ein schönes Wochenende zu verbringen. Also packt eure Freunde ein und kommt vorbei, auch wenn Ihr es nicht in die Nationalmannschaft schaffen solltet.

weitere Infos findet Ihr auch hier.

Sobald wir noch nähere Infos haben werden wir euch auf hier oder auf unseren Social Media Kanälen auf dem neuesten Stand halten.

Um die beste Nationalmannschaft zu finden haben wir uns folgendes Verfahren überlegt.

Nominierungsverfahren für die Nationalmannschaft

Nominierungsverfahren für die deutsche Nationalmannschaft bei der Roundnet Weltmeisterschaft (3.-6. September 2020, Belgien)

Aufgrund der Situation, dass wir erst sehr spät im Jahr 2019 von der Notwendigkeit einer Nominierung eines Nationalteams erfahren haben und die Nominierung voraussichtlich schon Anfang Juni vornehmen müssen haben wir uns gegen die Verwendung des Rankings entschieden. Dieses wäre zu dem Zeitpunkt noch nicht aussagekräftig. Außerdem kann die Deutsche Meisterschaft 2019 noch nicht herangezogen werden, da das Frauenturnier zu klein für eine gute Einschätzung war.

Die amtierenden Deutschen Meister jeder Kategorie (Damen, Herren, Mixed) werden für die kommenden Nationalteams (ab 2021) zukünftig immer berücksichtigt.

Verfügbare Plätze

Es werden 3 Damenteams und 5 Herrenteams nominiert. Diese werden in ihrer Kategorie gemeinsam als Team auftreten. Daher werden wir auch 6/10 Einzelspieler*innen nominieren und nicht 3/5 festgelegte Teams.

Kriterium deutscher Spieler

Als deutscher Spieler gilt derjenige, der mindestens seit dem Jahr 2019 einen festen Wohnsitz in Deutschland hat und diesen auch zum Zeitpunkt der WM (September) noch haben wird.

Kriterien für die WM 2020

Folgende Spieler sind direkt für die Deutsche Nationalmannschaft gesetzt:

  • Die deutschen Spieler*innen aus dem bestplatzierten Team der Europameisterschaft 2019 der Herren, Damen und Mixed mit deutscher Beteiligung.

Da die Europameisterschaft das mit Abstand größte Turnier im Jahr 2019 darstellte und mit hoher deutscher Beteiligung (191 von 275 Teams) aufwarten konnte, ist dies aus unserer Sicht ein guter Maßstab für die besten deutschen Spieler*innen.

Für die restlichen Plätze wird es zwei Sichtungstage geben, an denen wir die qualifizierten Spieler*innen einschätzen können. Diese finden möglichst zentral in Deutschland statt, so dass es vielen qualifizierten Spielern möglich ist zu kommen und den durchschnittlichen Reiseweg so kurz wie möglich zu halten. Hier werden die Teambesetzungen durchgemixt, um eventuelle perfekte Paarungen zu finden. Nach den Sichtungstagen werden, auch in Rücksprache mit den Ambassadors eurer Communities, von uns die restlichen Spieler*innen nominiert. Für die Sichtungstage muss man sich qualifizieren. Dies ist auf den bis dahin stattfindenden Tour Stops der German Roundnet Tour möglich (ausgenommen ist der Snow Cup in Les Deux Alpes). Dabei qualifizieren sich die deutschen Spieler der drei bestplatzierten Teams mit deutscher Beteiligung. Dies gilt für alle Kategorien (Mixed, Damen, Herren), aber immer nur für die höchste Division (bspw. Advanced, Beginner).

Wenn noch eine Community Lust hat einen Tour Stop vor den Sichtungstagen auszurichten, freuen wir uns darüber sehr. Außerdem behalten wir uns vor 6 Wildcards für die Damen und 8 Wildcards für die Herren für die Sichtungstage zu vergeben. Die amtierenden deutschen Meister aller Kategorien (Damen, Herren, Mixed) sind bereits automatisch für die Sichtungstage qualifiziert. Aus diesen Qualifikationskriterien ergibt sich ein Kader der Sichtungstage, aus dem sich das Nationalteam zusammensetzen wird. Spieler*innen außerhalb dieses Kaders können nicht mehr nominiert werden.

Nachrückliste:
4 Spieler/Spielerinnen pro Kategorie werden als Nachrücker für das Turnier festgelegt. Falls ein Spieler/eine Spielerin ausfällt, wird nach dieser Nachrückerliste nachnominiert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der WM:
– Die Spieler*innen haben von Donnerstag, den 03.09 bis einschließlich Sonntag, den 06.09.2020 Zeit
– Die Spieler*innen tragen die Kosten der Veranstaltung selbst (voraussichtlich ca. 300€ inklusive Übernachtung, Verpflegung vor Ort, Turnieranmeldung, etc.)

Termine Sichtungstage

  • 25.4. in Köln oder Gießen (tba)
  • 9.5. in Köln oder Gießen (tba)

bisher angemeldete Qualifikationsturniere (Tour Stops der German Roundnet Tour 2020 bis zum 4.5.2020) (Restplätze Stand 01.01.2020)

  • 16.11.2019 Siegerland Indoor Roundnet Open, Männer ausgebucht, Mixed ausgebucht
  • 19.01.2020 1.Kieler Roundnet Turnier, Männer ausgebucht, Mixed 3 Plätze frei
  • 29.02.2020-01.03.2020 Indoor Roundnet Masters Germany 2020 (Köln)
    Männer ausgebucht (Warteliste) Frauen 22/32 Plätzen belegt
  • 22.02.2019 Schlammbeiser Open, Herren und Mixed
  • 14.03.2020 Women`s Roundnet Masters Germany (Frankfurt) 16/32 Plätzen belegt
  • Interessiert noch ein Quali-Turnier auszurichten? Dann meldet euch gerne bei uns

Bereits für Sichtungstage qualifiziert

  • die amtierenden deutschen Meister*innen aller Kategorien (Damen, Herren, Mixed)

Wer als qualifizierter Spieler*in nicht an einem Sichtungstag teilnehmen kann, kann trotzdem für die Nationalmannschaft nominiert werden. Jedoch verpasst er so die Chance sich zu zeigen und von seiner Qualität zu überzeugen.

Qualifiziert für die Deutsche Nationalmannschaft

Männer:

  • Tobias Linnenweber (Vize-Europameister Männer & Europameister Mixed) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Clemens von Hänisch (Vize-Europameister Männer) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.

Frauen:

  • Julia Stadler (Europameisterin Frauen) – Munich Roundnet Community
  • Johanna Schumann (Europameisterin Frauen) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Merle Reitz (Europameisterin Mixed) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.

Qualifiziert für die Sichtungstage

Männer (noch zu vergebende Plätze: 8):

  • Moritz Wiedmann (Deutscher Meister Männer) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Nils Grimm (Deutscher Meister Männer) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Julian Scholl (Deutscher Meister Mixed) – 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Leonard Breitzmann (1.Platz Siegerland Open Herren)- Aachener Roundnet Community
  • Matias Bermejo Pasetti (1.Platz Siegerland Open Herren) – Aachener Roundnet Community
  • Maximilian Schöps (2.Platz Siegerland Open Herren) – Spikeball Siegerland/ Roundnet Heidelberg
  • Philipp König (2.Platz Siegerland Open Herren) – Spikeball Siegerland
  • Fabian Claus (3.Platz Siegerland Open Herren) – Roundnet Raccoons Kassel
  • Dennis Fräsdorf (3.Platz Siegerland Open Herren) – Roundnet Raccoons Kassel
  • Felix Arnoldy (1.Platz Siegerland Open Mixed) – Roundnet Regensburg
  • Christian Endl (2.Platz Siegerland Open Mixed) – Roundnet Gießen
  • Lukas Schmandra (3.Platz Siegerland Open Mixed) – 1.Spikeball-Club Köln 2016

Frauen (noch zu vergebende Plätze: 3):

  • Nathalie Suski (Deutsche Meisterin) – Roundnet Heidelberg
  • Lara Erdmann (Deutsche Meisterin) – Roundnet Heidelberg
  • Nora Gonzales-Haas (Deutsche Meisterin Mixed) – Roundnet Raccoons Kassel
  • Denise Oortwyn (3.Platz Siegerland Open Mixed)- 1. Spikeball-Club Köln 2016 e.V.
  • Alexa Peusch (2.Platz Siegerland Open Mixed) – Roundnet Gießen