Info: Nutzung der Bezeichnungen „Roundnet“ und „Spikeball“

Liebe Ambassadors, Mitglieder*innen der Communities und Interessierte,

in den letzten Wochen haben wir einige Nachrichten erhalten, in denen nach einer offiziellen Info bezüglich der Nutzung der beiden Bezeichnungen „Roundnet“ und „Spikeball“ für verschiedene Zwecke gefragt wurde. Dies wollen wir an dieser Stelle tun, um Euch unser Verständnis und unsere Vorgehensweise vorzustellen. Wir möchten allerdings deutlich machen, dass wir Euch hiermit keinerlei Vorgaben machen wollen, welche Bezeichnung Ihr wann nutzt. Dennoch hilft Euch dieser kleine Text vielleicht, die Entscheidung und Kommunikation in Eurer Community entsprechend auszurichten. 

Warum ist das überhaupt wichtig

Die Bezeichnungen „Roundnet“ und „Spikeball“ werden sowohl im alltäglichen Sprachgebrauch als auch in der öffentlichen Kommunikation (z. B. in Community-Namen oder bei Turnieren) oft synonym genutzt. Dies sorgt bei einigen Interessierten und sowohl neuen als auch bereits aktiven Spieler*innen teilweise für eine verständliche Verwirrung.

Was ist der Unterschied?

Bei den Bezeichnungen handelt es sich, ähnlich wie z. B. „Zewa“ und „Küchentuch“ oder „Tempo“ und „Taschentuch“, um den Namen der Sache an sich und den Namen der auf dem Markt führenden Marke: Roundnet bezeichnet die Sportart an sich, Spikeball ist der führende Hersteller der Sets, auf denen Roundnet gespielt wird. Darüber hinaus gibt es aber auch weitere Hersteller wie z.B. „Rashball“ oder „Bamball“, die Roundnet-Sets anbieten.

Was kann ich wie nutzen?

Generell ist die Nutzung vom Kontext abhängig: Im privaten Rahmen ist es aus unserer Sicht komplett freigestellt, beide Begriffe nach eigenem Ermessen zu nutzen. Bei der öffentlichen Kommunikation sollte aus unserer Sicht folgender Punkt beachtet werden: Spikeball ist ein markenrechtlich geschützter Name der amerikanischen Firma Spikeball Inc., für die bei Nutzung des Namens ohne Gegenleistung geworben wird und die dennoch jede Art von Nutzung im öffentlichen Raum verbieten und abmahnen kann (und dies in der Vergangenheit auch bereits getan hat). Der Name der Sportart Roundnet hingegen ist nicht markenrechtlich schützbar und kann somit komplett frei genutzt werden. 

Was heißt das für uns?

Wie ausgangs erwähnt, wollen und können wir Euch keinerlei Vorgaben machen, wie Ihr die beiden Namen nutzt. Basierend auf dieser Beschreibung könnt Ihr Euch einfach Gedanken machen, wie Ihr in Zukunft privat als auch öffentlich kommunizieren wollt. 

Wie steht Roundnet Germany dazu?

Wir pflegen eine freundschaftliche Partnerschaft mit der Firma Spikeball Inc., die aus unserer Sicht die aktuell besten Sets für den Sport Roundnet herstellt. Zudem stehen wir in Kontakt zu anderen Anbietern und testen deren Sets. Dennoch präferieren wir – wie unser Name schon sagt – die Nutzung des Namens der Sportart Roundnet sowohl im privaten Bereich als auch in der offiziellen Kommunikation. 

Bei Rückfragen und Anmerkungen zu diesem Thema könnt Ihr Euch jederzeit gerne bei uns melden!